Hitzewelle erschwert das Studieren

Ich mag keine Kälte. Ich mag auch keine Hitze. Bei 32 Grad Celsius ist das Lernen wirklich mehr als schwer. Dazu kommt noch, das ich hier unter dem Dach sitze und die schönen großen Dachfenster für eine tolle Treibhausatmosphäre sorgen. Meine Grapefruit-Limo ohne Zucker (*würg*) ist leider auch schon wieder leer. Ich würde mir ja einen Ventilator anschaffen, aber das ist ja reine Stromverschwendung. Ich begnüge mich also stattdessen mit etwas Traubenzucker, damit der Kreislauf nicht zusammenbricht und Wasser, dem Quell allen Lebens.

Vielleicht kann ich die Konzentration ja noch die ein oder andere Stunde aufrecht erhalten. Es fällt mir allerdings nicht leicht. Hoffentlich kühlt es bald wieder ein wenig ab. Warm, schön und gut, aber das muss doch nun echt nicht sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: