Übungsklausuren bestanden :)

Heute vormittag habe ich mich hingesetzt und zur Übung drei alte Klausuren von 2009 und 2010 unter möglichst realen Bedingungen bearbeitet. Einen Hörsaal, Kommilitonen und „Aufpasser“ konnte ich nicht simulieren, aber das sollte nicht das Problem sein. Ich habe pro Klausur etwa 60 Minuten benötigt und dabei festgestellt, dass ich mir doch etwas mehr Zeit lassen muss. Der ein oder andere Flüchtigkeitsfehler war schon sehr ärgerlich und sollte mir am 6. September nicht passieren. Trotzdem hätte ich die Klausuren mit den Noten 1,7 2,3 und 2,3 geschafft. Die mir jetzt bewussten Lücken werde ich wohl in den nächsten anderthalb Wochen noch schließen können, so dass ich der Klausur durchaus optimistisch entgegensehe. Ich peile natürlich die 1,0 an, aber alles was besser als mein derzeitiger Schnitt ist (2,4) würde mich freuen. Glück mussman natürlich auch haben. Ich hoffe das beste.

Advertisements

2 Antworten

  1. Hallo Florian!

    Heißt das, dass Du lediglich eine Stunde benötigt hast, obwohl für die Klausur ja jeweils vier Stunden angesetzt sind?

    H.

    1. Hallo Henry,
      ja, ich habe jeweils etwa eine Stunde pro Klausur benötigt. Bei der „echten“ Klausur werde ich mir aber mehr Zeit lassen und nochmal alles gegenchecken. Dazu kommt auch noch, dass man die Ergebnisse auf den Markierungsbogen für die maschinelle Auswertung übertragen muss, was wohl auch noch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Die vier Stunden sollten aber dennoch mehr als ausreichen.
      Gruß
      Florian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: