Was Neues…

Seit heute ist das Modulangebot für das WS 2012/13 online. Dieses spannende Ereignis möchte ich nutzen, um einen neuen Beitrag zu schreiben. „Spannend“ war es deshalb, weil ich im nächsten Semester die letzte Modulprüfung im Modul S4 ablegen möchte und dieses Modul im SS 2012 nicht  angeboten wurde. Zum Glück wird es nun zum WS wieder verfügbar sein. Mein Plan sieht vor, die mündliche Prüfung in S4 im Januar 2013 abzulegen und dann die Bachelor-Arbeit zu schreiben, so dass ich Ende April mit meinem Studium fertig wäre. Nicht mal mehr ein Jahr ist es bis dahin. Da wird man ein wenig wehmütig. Aber es geht ja weiter…

Nach dem BA-Studium werde ich wohl (sofern meine Durchschnittsnote <2,5 bleibt) den Master Europäische Moderne: Geschichte und Literatur anhängen. Ich möchte lieber ein wenig in die Breite studieren und werde deshalb wohl nicht den Governance-Master machen. Die Geschichtsmodule des Masters sehen durchweg ausgesprochen interessant aus (hier und da auch Politik) und auch mindestens zwei der vier angebotenen Literaturmodule sprechen mich sehr an.

Momentan sitze ich an den Vorbereitungen zu meiner Hausarbeit im Modul P3 (vormals 3.3 (Internationale Beziehungen)), die ich wohl zur Entwicklungspolitik schreiben werde. In Modul VP2 (vormals 3.1 (Politikfeldanalyse)) werden die möglichen Themen am 16. Juni bekannt gegeben. Da kann ich zur Zeit recht wenig für tun, außer mir ein paar Gedanken machen. Ich hoffe, dass ich in diesen Hausarbeiten auch wieder gute Noten einfahren kann. Es muss ja nicht unbedingt ne 1,0 sein, aber besser als 2,7 sollte es schon sein, damit mein Schnitt nicht leidet. Ich werde wie immer mein Bestes geben.

Advertisements

4 Antworten

  1. Als armes Teilzeit-Harscherl beneide ich Dich um Dein Tempo schon, aber mehr als ein Modul ist mit Job und Kindern definitiv nicht drin. Den Master hab ich allerdings auch schon ins Auge gefasst. Welcher das am Ende sein wird, überlege ich mir dann, wenn es soweit ist. Deine Kombi klingt auch für mich interessant, da ich damals vor Studienbeginn zwischen PoWi und KuWi geschwankt habe und mich dann schlussendlich für brotlose statt für komplett brotlose Kunst entschieden habe. 😀

    Ich bin mit diesem Semester in die neue Studiengangsstruktur gewechselt, da die nun kombinierbaren Module meinen persönlichen Interessen näher kommen als die bisherigen. Ich stecke daher im aktuellen Semester im nun Pflichtmodul seienden ehemaligen 1.2b, bin also praktisch ein paar Schritte zurückgegangen, da ich ja die Alternative 1.2a schon lange hinter mir hatte. Und nachdem ich mich nun durch die staubtrockenen Verwaltungswissenschaften kämpfe, denke ich mit Freuden an das damalige Geschichtsmodul zurück. Aber Augen zu und durch…

    Was mich derzeit etwas nervt ist die Tatsache, dass es morgen satte zehn Wochen her ist, dass ich die 2.2-Hausarbeit nach Hagen geschickt habe und nach wie vor kein Ergebnis in Sicht ist. Man wartet praktisch täglich drauf und dann ist wieder nichts da. Das zerrt wirklich an den Nerven.

    Viele Grüße,
    Sven

    1. Ja, zwischen KuWi und PoWi habe ich damals auch geschwankt. Ich hätte gerne von Beginn an beides studiert, aber das hätte sich wohl sehr lange hingezogen und so habe ich mich dann für PoWi entschieden. Der Master Geschichte und Literatur scheint mir für mein Berufsziel in Verbindung mit dem PoWi-BA aber sehr gut geeignet. Der Governance-Master scheint mir doch teilweise etwas verwaltungslastig.

      Die neue Studienstruktur gefällt mir auch grundsätzlich besser. Blöd finde ich aber, dass man quasi nicht mehr die Geschichte- und Philosophie-Module machen kann, sondern nur eins von beidem angerechnet bekommt. Andererseits finde ich die Spezialisierungsmöglichkeit klasse. Aber ich müsste nochmal ca. zwei Semester anhängen, wenn ich in die neue Struktur wechseln würde. Das ist einfach nicht drin.

      Wie lange die 2.2er bei mir unterwegs war, weiß ich gar nicht mehr. Müsste man mal in meinen Blogeinträgen nachgucken, aber 10 Wochen ist schon lange, wenn auch im Bereich des nicht völlig unnormalen… 🙂 Dass es einen nervös macht, weiß ich nur zu gut. Aber du hast doch bisher auch gute Noten gehabt, oder? Da wird das sicher auch was tolles.

      Schöne Grüße
      Flo

  2. Wie das Leben so spielt…heute war das Ergebnis online: mit 1,7 bestanden. Notenschnitt also nach 5 Modulen bei 1,32 – et looft… 😉

    Ich hatte mir gestern mal die Zugangsvoraussetzungen für den KuWi-Master angesehen. Es werden 2 Fremdsprachen verlangt, hast Du die im Portfolio? Bei mir träfe das lustigerweise zu, da ich dank DDR-Lebenslauf im Abiturzeugnis neben Englisch auch noch Russisch stehen habe. Das hatte ich insgesamt 9 Jahre lang, aber frag nicht, was davon noch übrig ist. Wie ich heiße, wo ich wohne und wie alt ich bin bekomme ich noch hin, aber dann ist es fast schon zu Ende.. 😉

    Im Übrigen brauch ich in der neuen Struktur nur noch eine mündliche Prüfung, das kommt mir schon entgegen, da ich hier nur schwer für zwei Tage entbehrlich bin, von den ganzen Unwägbarkeiten einer direkten Konfrontation mit den Damen und Herren Professoren mal ganz abgesehen. 😉

    Grüße,
    Sven

    1. Super! Glückwunsch zu der tollen Note! Und auch zu dem grandiosen Schnitt! Mein lieber Mann…

      Ja, 2 Fremdsprachen werden verlangt: 1. Sprache Niveau B2 und 2. Sprache Niveau A2. B2 habe ich in Englisch mit meinem Fachabizeugnis und ich bin momentan schon dabei, mein Französisch auf Vordermann zu bringen. Dann mache ich bald die DELF-Sprachprüfung für A2 und dann habe ich auch das.

      Nur noch eine mündliche Prüfung ist sicher nicht schlecht. Das käme mir auch entgegen. Naja, jetzt muss ich ja auch nur noch eine machen 🙂

      Schöne Grüße
      Flo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: