Autorenarchiv: bapvfu

Info 2015

Liebe Besucher,

da immer noch jeden Monat bis zu 900 Besucher diesen Blog besuchen und mir ab und an E-Mails geschrieben werden, schreibe ich es jetzt einfach mal hier: Die Materialien, die nicht mehr heruntergeladen werden können, kann ich leider nicht mehr verfügbar machen, da sie auf meinem alten PC sind und es mir momentan zu viel Arbeit wäre, diesen anzuschließen usw.

Beste Grüße

Florian

Einen hab ich noch…

Der Vollständigkeit halber…

bachelorurkunde

Schön!

That’s it! Auf Wiedersehen…

Das war’s! Gestern habe ich die Note meiner Bachelorarbeit bekommen. Eine 2,3. Damit habe ich mein B.A.-Studium mit der Gesamtnote 2,0 doch ziemlich erfolgreich abgeschlossen. Vielen Dank an alle Besucher meines Blogs. Danke auch für eure vielen Kommentare und die ein oder andere E-Mail. Dieses Blog ist damit beendet. Weiter geht es auf psygesch.wordpress.com. Vielleicht sieht man sich ja dort. Bis bald.

Nachtrag vom 17. Juli 2013: Dieses Blog wird bis auf Weiteres online bleiben.

Finaaaale! Best Student Challenge 2013

Seit genau einem Monat habe ich keinen Eintrag mehr verfasst. Das ist hauptsächlich der Bachelorarbeit geschuldet. So viele Texte wollen gelesen, so viele Seiten geschrieben werden…

Nun möchte ich aber doch kurz etwas posten. Ich habe (eigentlich just for fun) im letzten Monat an der Online-Qualifikation der „Best Student Challenge 2013“ des Staufenbiel Instituts teilgenommen. Es handelte sich dabei um ein Online-Assessment-Center; vier verschiedene Aufgabentypen wollten bewältigt werden. Die Aufgaben waren recht BWL-lastig, haben aber dennoch Spaß gemacht. Zu meiner Überraschung war ich auch nach Ende der Qualifikation noch unter den Top 75 (von über 2000 Teilnehmern) und werde nun am 8. April am Finale in Frankfurt/Main teilnehmen. Mal schauen, wie es wird 🙂

So, nun widme ich mich wieder meinen Routledge Studies zum Nahen Osten.

Bachelorarbeit

Mittlerweile habe ich einen (wochengenauen) Fahrplan für meine Bachelorarbeit erstellt. Ich bin noch bei der Literaturrecherche und auf der Suche nach einer konkreten Fragestellung. Als Thema habe ich „Die USA und der Arabische Frühling“ gewählt. Das scheint mir derzeit besonders interessant zu sein und auch Literatur ist reichlich vorhanden. Bis Ende der Woche will ich das Exposé fertig bekommen und an Herrn Dr. List senden. Mit dem Schreiben will ich dann in etwa 3 Wochen anfangen – wenn ich alles gelesen habe, was relevant ist. Ich habe mir einen Notizblock gekauft (für sagenhafte 0,69 Euro), den ich für Notizen und Exzerpte verwende. So ist immer alles an seinem Platz und ich verliere nicht den Überblick. Die Literatur ist größtenteils englischsprachig, was mir aber keine Probleme bereitet. Ohne sehr gute Englischkenntnisse könnte man dieses Thema aber wohl nicht beackern. Ich bin auf die Ergebnisse meiner Bachelorarbeit gespannt, denn die Rolle der USA in der Weltpolitik hat mich schon (fast) immer sehr interessiert.

Der 11/12-Bachelor

Am 23. Januar war es wieder einmal so weit: mündliche Prüfung in Hagen. Trotz Schnee- und Eismalheurs kam ich mit Bus und Bahn rechtzeitig an der FernUni an, um die letzte „normale“ Prüfung meines BA-Studiums abzulegen. Im Modul S4 hatte ich mich für das Schwerpunktthema „Der Arbeitskraftunternehmer“ entschieden und sollte Herrn Dr. Matys und einem Beisitzer nun dieses Thema erläutern und anschließend noch die ein oder andere Frage beantworten. Das lief soweit ganz gut und nach 30 Minuten musste ich den Raum verlassen. Weitere fünf Minuten später wurde ich wieder hereingebeten und bekam meine Note: 3,3. Für eine mündliche Prüfung ist das in Ordnung, auch wenn mir einer der Kritikpunkte – ich hätte ab und zu zu lange überlegt – nicht wirklich einleuchtet. Naja, jetzt kann ich mich voll und ganz meiner BA-Arbeit widmen.

Heute habe ich außerdem entdeckt, dass man für den MA Europäische Moderne keinerlei Sprachkenntnisse mehr nachweisen muss. Französisch muss ich also nicht mehr allzu intensiv büffeln.

Auf zu neuen Ufern … und zu alten

Ich bin immer noch auf der Suche nach einer konkreten Fragestellung für meine Bachelorarbeit, beackere das Soziologie-Modul S4 und habe heute die Rückmeldung und die Belegung für das Sommersemester 2013 vorgenommen.

Belegt habe ich zum Master Europäische Moderne die folgenden Module bzw. Kurse:

Modul 2E: Vormoderne: Alteuropa als Gegenwelt und Traditionszusammenhang

34210 Vormoderne Politik: Rituale und Herrschaftspraxis 2 SWS
34212 Europa vor der Moderne: Epochen und Räume 4 SWS
34233 Entstehung und Wandel der Öffentlichkeit in Deutschland 2 SWS

Modul 3E: Diskursiver Entwurf: Wissen, Aufklärung, Handeln

04452 Lessings ‚Nathan der Weise‘ im Kontext 4 SWS
04528 Goethes ‚Wilhelm Meisters Lehrjahre‘ 2 SWS
34568 Sozialphilosophie des 18. Jahrhunderts 2 SWS

Außerdem habe ich mich entschlossen, mal in den Bachelor of Science Psychologie reinzuschnuppern, und habe dort das folgende Modul und die entsprechenden Kurse belegt:

Modul 1: Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

03400 Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte
3 SWS
03401 Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie
2 SWS
03402 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die Präsentation empirischer Studien
3 SWS

 

Das Psychologie-Studium werde ich je nach Zeit und Interesse fortführen. Ich denke, es sollte ganz interessant werden.

Gutachten von AQAS online

Das Akkreditierungsgutachten der AQAS zum BA- bzw. MA-Studiengang ist nun online abrufbar: http://www.aqas.de/downloads/Gutachten/48_30104_Pol

Das hört sich doch gut an.

Exposés meiner Hausarbeiten

Besucher meines Blogs gelangen häufig über die Suchanfrage „Exposé Hausarbeit“ hierher. Daher habe ich nun alle meine bisherigen Exposés hochgeladen und stelle sie hier zur Verfügung. Vielleicht können sie dem ein oder anderen zur Orientierung dienen.

Hausarbeiten zu VP2 und P3 online…

Ich habe nun meine beiden mit 1,0 bewerteten Hausarbeiten zu den Modulen VP2 (Politikfeldanalyse) und P3 (Internationale Politik) auf den Server geladen.

Hier die Links:

Mögen die Arbeiten dem ein oder anderen eine Hilfe sein.

Bis die Tage.